Warten auf den Schulbus…

„Jesus“ war quasi der Anlass, mit der Sammlung von Fotos westfälischer Wartehäuschen zu beginnen. Als ich Mitte Mai auf einer Radtour an einem Wartehäuschen vorbei fuhr und im Augenwinkel gerade noch den Schriftzug „Jesus“ vernahm, musste ich doch mal umdrehen und davon ein Foto machen. Das grüne Häuschen in grüner Umgebung sah ich beim Fotografieren schon in einer etwas intensiveren Bildbearbeitung, so geschehen dann zuhause am PC. Ich hatte einfach Lust drauf und das Bild vertrug es.

Diese Wartehäuschen dienen zumeist den Schüler*innen, die hier auf dem Land morgens bei Wind und Wetter auf den Schulbus warten müssen. Sie scheinen oft auf Privatinitiative hin aufgestellt zu werden und sind vielfältig, z.T. auch liebevoll gestaltet, aber auch „verunstaltet“ und oft vernachlässigt… Als meine Tochter dieses erste Foto sah, fiel ihr ein weiteres Wartehäuschen ein, welches ebenfalls diesen gleichen Schriftzug enthielt. Da ist also ein „Sprayer“ im Münsterland unterwegs, der sich mit dem Schriftzug verewigen will, gefunden habe ich diesen auch noch einmal auf einem Stromhäuschen. Beweggründe dafür bleiben wohl ungeklärt…

Inzwischen sah ich auf meinen Touren hier auf dem Land immer wieder weitere Häuschen – meine Sammlung begann zu wachsen. Und bei allen wagte ich eine kräftigere Bildbearbeitung. Gestern war nun endlich einmal das von meiner Tochter erwähnte Häuschen auf einer Radtour dran. Zwei Weitere kamen mir vorher noch auf der Strecke vor die Linse. Und wie es so der Zufall wollte(???), wurde es das 25. Häuschen meiner kleinen Serie, das zweite mit dem Schriftzug „Jesus“. Ich werde motiviert weiter für diese Serie Häuschen sammeln….

Hier nun aber die ersten 25 Westfälischen Wartehäuschen: